Donnerstag, 25.04.2024

Volksverhetzung: „Kaufen Sie keine anpreisenden, aufstachelnden und gar hasserfüllte Bücher zum 2. Weltkrieg!“

By PM-Ersteller Mai22,2013

Anwalt und Verteidiger Dipl.-Jur. Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen warnt vor anpreisenden, aufstachelnden und gar hasserfüllten Inhalten bei 2. Weltkriegsbücherkäufen wegen § 130 StGB.

1. Volksverhetzung (§ 130 StGB) durch Bücherkäufe: Anpreisender Inhalt zum Zweiten Weltkrieg

„Kaufen Sie wegen dem Straftatbestand der Volksverhetzung (§ 130 StGB) in der Bundesrepublik Deutschland keine anpreisenden Bücher zum Zweiten Weltkrieg, speziell nicht im Oldenburger Land (Ahlhorn, Apen, Bad Zwischenahn, Bakum, Barßel, Beckeln, Berne, Bockhorn, Bookholzberg, Bösel, Brake, Butjadingen, Cappeln, Cloppenburg, Colnrade, Delmenhorst, Damme, Dinklage, Dötlingen, Dünsen, Edewecht, Elsfleth, Emstek, Essen, Friesoythe, Ganderkesee, Garrel, Goldenstedt, Groß Ippener, Großenkneten, Harpstedt, Hatten, Holdorf, Hude, Husbäke, Jade, Jever, Kirchseelte, Lastrup, Lemwerder, Lindern, Löningen, Lohne, Molbergen, Moorriem, Neerstedt, Neuenkirchen, Nordenham, Oldenburg, Ovelgönne, Rastede, Salzbergen, Sande, Sandkrug, Saterland, Schortens, Stadland, Steinfeld, Varel, Vechta, Visbek, Wahnbek, Wardenburg, Wangerooge, Wangerland, Westerstede, Wiefelstede, Wildeshausen, Wilhelmshaven, Wüsting sowie Zetel) und der Freien Hansestadt Bremen sowie der Seefahrerstadt Bremerhaven und dem Landkreis Diepholz (Bassum, Diepholz, Sulingen, Syke, Twistringen, Stuhr, Wagenfeld, Weyhe, Lemförde, Barnstorf, Bruchhausen-Vilsen, Kirchdorf, Rehden, Schwarförden sowie Siedenburg)!“, erklärt Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen.

2. Volksverhetzung (§ 130 StGB) durch Bücherkäufe: Aufstachelnder Inhalt zum Zweiten Weltkrieg

„Kaufen Sie wegen dem Straftatbestand der Volksverhetzung (§ 130 StGB) in der Bundesrepublik Deutschland keine aufstachelnden Bücher zum Zweiten Weltkrieg, speziell nicht im Oldenburger Land (Ahlhorn, Apen, Bad Zwischenahn, Bakum, Barßel, Beckeln, Berne, Bookholzberg, Bösel, Brake, Butjadingen, Cappeln, Cloppenburg, Colnrade, Delmenhorst, Damme, Dinklage, Dötlingen, Dünsen, Edewecht, Elsfleth, Emstek, Essen, Friesoythe, Ganderkesee, Garrel, Goldenstedt, Groß Ippener, Großenkneten, Harpstedt, Hatten, Holdorf, Hude, Husbäke, Jade, Jever, Kirchseelte, Lastrup, Lemwerder, Lindern, Löningen, Lohne, Molbergen, Moorriem, Neerstedt, Neuenkirchen, Nordenham, Oldenburg, Ovelgönne, Rastede, Salzbergen, Sande, Sandkrug, Saterland, Schortens, Stadland, Steinfeld, Varel, Vechta, Visbek, Wahnbek, Wardenburg, Wangerooge, Wangerland, Westerstede, Wiefelstede, Wildeshausen, Wilhelmshaven, Wüsting sowie Zetel) und der Freien Hansestadt Bremen sowie der Seefahrerstadt Bremerhaven und dem Landkreis Diepholz (Bassum, Diepholz, Sulingen, Syke, Twistringen, Stuhr, Wagenfeld, Weyhe, Lemförde, Barnstorf, Bruchhausen-Vilsen, Kirchdorf, Rehden, Schwarförden sowie Siedenburg)!“, erörtert Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen.

3. Volksverhetzung (§ 130 StGB) durch Bücherkäufe: Hasserfüllter Inhalt zum Zweiten Weltkrieg

„Kaufen Sie wegen dem Straftatbestand der Volksverhetzung (§ 130 StGB) in der Bundesrepublik Deutschland keine hasserfüllten Bücher zum Zweiten Weltkrieg, speziell nicht im Oldenburger Land (Ahlhorn, Apen, Bad Zwischenahn, Bakum, Barßel, Beckeln, Berne, Bookholzberg, Bösel, Brake, Butjadingen, Cappeln, Cloppenburg, Colnrade, Delmenhorst, Damme, Dinklage, Dötlingen, Dünsen, Edewecht, Elsfleth, Emstek, Essen, Friesoythe, Ganderkesee, Garrel, Goldenstedt, Groß Ippener, Großenkneten, Harpstedt, Hatten, Holdorf, Hude, Husbäke, Jade, Jever, Kirchseelte, Lastrup, Lemwerder, Lindern, Löningen, Lohne, Molbergen, Moorriem, Neerstedt, Neuenkirchen, Nordenham, Oldenburg, Ovelgönne, Rastede, Salzbergen, Sande, Sandkrug, Saterland, Schortens, Stadland, Steinfeld, Vechta, Visbek, Wahnbek, Wardenburg, Wangerooge, Wangerland, Westerstede, Wiefelstede, Wildeshausen, Wilhelmshaven, Wüsting sowie Zetel) und der Freien Hansestadt Bremen sowie der Seefahrerstadt Bremerhaven und dem Landkreis Diepholz (Bassum, Diepholz, Sulingen, Syke, Twistringen, Stuhr, Wagenfeld, Weyhe, Lemförde, Barnstorf, Bruchhausen-Vilsen, Kirchdorf, Rehden, Schwarförden sowie Siedenburg)!“, ergänzt Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen abschließend.

Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen ist unter der Kanzleitelefonnummer (04408) 80 32 110 zu erreichen. Ferner ist Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen unter der Mobiltelefonnummer (0170) 61 65 325 zu erreichen. Die E-Mail-Adresse von Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen lautet folgendermaßen: ra-kreusel@gmx.de . Der Kanzlei-Internetauftritt von Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen lautet folgendermaßen: www.rechtsanwalt-kreusel.de .

Über:

Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel
Herr Matthias Kreusel
Ladillenring 2
27798 Hude
Deutschland

fon ..: 04408 – 80 32 110
fax ..: 04408 – 80 32 112
web ..: http://www.rechtsanwalt-kreusel.de
email : ra-kreusel@gmx.de

Nähere Informationen zum Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel aus Hude (Oldenburg) bei Bremen können dem Internetauftritt www.rechtsanwalt-kreusel.de entnommen werden.

Pressekontakt:

Rechtsanwalt, Diplom-Jurist und Strafverteidiger Matthias Kreusel
Herr Matthias Kreusel
Ladillenring 2
27798 Hude

fon ..: 04408 – 80 32 110
web ..: http://www.rechtsanwalt-kreusel.de
email : ra-kreusel@gmx.de

Ähnliche Beiträge